Ich sehe Dich …

Nein, das kann ja gar nicht sein, dass es erst 4 1/2 Jahr her ist! Aber von Anfang an. Es ist Mai 2012. Wir wohnen in Hildesheim und leben Hausgemeinde dort. Vaterhaus Hildesheim. Wir haben Meike und ihren Mann von Netzwerk-C eingeladen zu einer “Jesus on the road” Evangelisation: Dabei hatte Meike einen prophetischen Eindruck…

weiter lesen »

Uganda – Land der Gegensätze oder what a day!

Ihr Lieben, heute stand ich an einer Anlage bei City-Tyres in Kampala. Dort wurde die Spur unseres Autos neu eingestellt, weil wir 4 neue Stossdämpfer bekommen haben. Aber der Reihe nach. Am Freitag machte unser Auto furchtbare Geräusche beim Fahren. Wir dachten zunächst es hätte mit der abgebrochenen Halterung des Stabilisators zu tun. Also liessen…

weiter lesen »

K wie Karfreitag – K wie Kinderopfer

Ihr Lieben, was ich euch heute zu berichten habe, hat uns den Atem genommen. Es ist so unfassbar! Wenn ihr zum Thema Kinderopfer googled, findet ihr einige wenige Hinweise darauf, das es so etwas vereinzelt noch geben soll. Aber das ist gelinde gesagt in Bezug auf einige Regionen in Uganda untertrieben. Es ist Karfreitag, der…

weiter lesen »

Wunderbare Bewahrung – Gott hört Gebet

Am Donnerstag haben wir unseren Dienstwagen so weit gehabt, das er ein verlässlicher Partner für unsere Arbeit auf dem Land wird. Unser Mechaniker, Leo, hat sogar noch das Getriebe ausgebaut, um die Dichtung zwischen Motor und Getriebe zu wechseln. Auf dem Rückweg haben wir gebetet: Jesus, das ist nun dein Auto. Segne alle Fahrten damit….

weiter lesen »