Mäusejagd mit Risiken

Wie bereits berichtet stillen einige der Waisenkinder in Abakadyak ihren Hunger mit Mäusen. Sie jagen sie und dann werden sie ungehäutet gegrillt und gegessen. Das hat viele Risiken. Einige Kinder haben offene Hausstellen oder sie neigen zu Blutungen aufgrund dieser nicht sauberen Nahrung. Immer wieder weist sie David daraufhin und…

Weiterlesen

der Umzug

25.01.2018 Heute soll es los gehen. David und seine Familie haben alles gepackt. Ihre Hütten haben sie vermietet. Um 4Uhr am Nachmittag wollen sie bei uns sein und die Küchenausstattung abholen, die wir gemeinsam auf dem Markt gekauft haben. David hat ausserdem die beiden Türen für die Hütten in Abakadyak…

Weiterlesen

Unsere Helden

Wir sind mitten im Endspurt (übermorgen wollen wir einziehen und Dienstag kommt der erste Gast. Die große Kobra war irgendwo auf dem Gelände. Heute haben unsere treuen Helfer, die Tischler und die Mitarbeiter von Life for All sie erlegt. Unsere Helden. Sie verfolgte eine Ratte und dabei haben sie die…

Weiterlesen

6 Monate Uganda: Es gibt keine Hoffnung!

seit fast 6 Monaten sind wir nun  hier in diesem wunderschönen Land. Insbesondere ich hatte so viele Hoffnungen für dieses Land uns seine Menschen. Doch wird einfach zu viel gelogen, gestohlen und betrogen. Besonders, wenn sie sich auf ihr “bornagain” oder Gemeinde berufen, musst du aufpassen. Selbst Pastoren lügen. Es…

Weiterlesen

Uganda – Land der Gegensätze oder what a day!

Ihr Lieben, heute stand ich an einer Anlage bei City-Tyres in Kampala. Dort wurde die Spur unseres Autos neu eingestellt, weil wir 4 neue Stossdämpfer bekommen haben. Aber der Reihe nach. Am Freitag machte unser Auto furchtbare Geräusche beim Fahren. Wir dachten zunächst es hätte mit der abgebrochenen Halterung des…

Weiterlesen

K wie Karfreitag – K wie Kinderopfer

Ihr Lieben, was ich euch heute zu berichten habe, hat uns den Atem genommen. Es ist so unfassbar! Wenn ihr zum Thema Kinderopfer googled, findet ihr einige wenige Hinweise darauf, das es so etwas vereinzelt noch geben soll. Aber das ist gelinde gesagt in Bezug auf einige Regionen in Uganda…

Weiterlesen

Wunderbare Bewahrung – Gott hört Gebet

Am Donnerstag haben wir unseren Dienstwagen so weit gehabt, das er ein verlässlicher Partner für unsere Arbeit auf dem Land wird. Unser Mechaniker, Leo, hat sogar noch das Getriebe ausgebaut, um die Dichtung zwischen Motor und Getriebe zu wechseln. Auf dem Rückweg haben wir gebetet: Jesus, das ist nun dein…

Weiterlesen

Wanderer der Nacht – eine Buchempfehlung

Dieses Buch habe ich entdeckt und verschlungen. Es hat mir sehr geholfen, die Zeit von 1962 (Unabhängigkeit Ugandas) bis heute zu verstehen. Wo Erwachsene Angst vor Kindern haben. … Diese literarische Reportage des polnischen Journalisten Wojchiech Jagielski ist sicherlich das beste Werk, das man über Gulu, Kony und die jüngere…

Weiterlesen

Aids – Ich sterbe, aber die Erinnerung lebt

Uganda hatte vor Jahren eine Aidsrate von über 30%. Wenn wir so eine Zahl hören, klingt das so sachlich. Das ist es aber keineswegs. Die unglaubliche Größenordnung von 2,6 Millionen Waisen in Uganda (ca 7% der Bevölkerung) und ein aktueller Altersdurchschnitt von 14,6 Jahren in Uganda, das sind auch nur…

Weiterlesen